Serviceperioden im Geflügelbereich professionell gestalten

Im Geflügelbereich ist die Stallreinigung ein essenzieller Baustein für den langfristigen Erfolg. Die gut geplante Servicezeit steht dabei im Vordergrund. Da diese oft nur ein kurzes Zeitfenster bis zur Neueinstallung bietet, wird sie von vielen Betriebsleitern an spezialisierte Dienstleister ausgelagert. Viele Experten nutzen für die einzelnen Arbeitsschritte einer professionellen Stallreinigung die Produkte von Desintec. So auch Tony Walther von der Tierhygiene-Service GmbH Schaumberg.

Sauberer als das eigene Wohnzimmer

Der Stall muss blitzeblank sein. Sauberer als das eigene Wohnzimmer, so der Anspruch der Geflügelhalter. Und genau diese Einstellung ist richtig, denn in der Geflügelhaltung hat die Produktionssicherheit der Erzeugnisse Eier und Fleisch allerhöchste Priorität. „Wir übernehmen mit der Stallreinigung einen wichtigen Job im gesamten Produktionsrhythmus. Durch unsere Arbeit wird ein Baustein für einen erfolgreichen Durchgang gelegt. Egal ob es sich um Hühnerställe, Putenställe, Rinderställe oder Schweineställe handelt“, betont Tony Walther.

Tony Walther
Professionell geplante Reinigung

Bevor der Reinigungstrupp von Tony Walther anrückt, spricht er mit den Betriebsleitern den genauen Zeitplan ab. Wichtige Eckpfeiler sind die Termine fürs Ausstallen, für die Trockenreinigung und letztlich der Termin der Einstallung, so können die Arbeitsabläufe detailliert geplant werden. „Neben der Stallreinigung sind für uns auch alle Einrichtungen und Elemente rund um den Betrieb wichtig“, betont Walther. Dazu zählen das Futtersilo, die Stallausstattungen wie Tränken, installierte Anlagen und Gerätschaften, sowie Wegebereiche, Vorplätze, Einfahrten und Lagerflächen.

Jede Ecke wird gereinigt

Nach dem Ausstallen der Hennen beseitigen die Schaumberg-Mitarbeiter den Festmist und reinigen den Stall besenrein. Anschließend wird der Stall inklusive Inventar eingeweicht und mit der Deckenreinigung begonnen. Bei der Kontrolle legt Walther ein besonderes Augenmerk auf die Anflugbleche, Hohlkanten und Tränkeschalen. Je nach Verschmutzungsgrad wird dann Desintec StallClean Profi in einer 3- bis 5-Prozent-Lösung eingesetzt. „Anschließend lüften wir den Stall für zwei Tage“, erklärt Walther.

Desinfektion mit Desintec

Nach der Reinigung führt Walther zusammen mit dem Betriebsleiter eine Sichtkontrolle durch. Dies ist die Basis für die anstehende Desinfektion. Seit fünf Jahren setzt das Unternehmen Desintec Fl-des Allround ein. „Das Mittel hat eine breite Wirkung gegen Bakterien, Viren, Pilze und Parasitendauerstadien, zum Beispiel Kokzidieneier. Wir bringen es mit einer Schaumlanze aus, sodass es sehr präzise verteilt wird. Auf Wunsch tragen wir ergänzend Desintec M-EX Profi 80 zur Bekämpfung von adulten Milben flüssig über spezielle Ausbringtechnik auf die Stalleinrichtung auf. Das Produkt basiert auf einem synthetisch hergestellten Siliciumdioxid und hat einen physikalischen Wirkungscharakter. Es reduziert auch bei hoher Temperatur und hoher relativer Luftfeuchtigkeit die Population der Roten Vogelmilbe“, erklärt Tony Walther. Danach beginnt die Desintec M-Ex Profi 80 Gebrauchslösung für 48 Stunden zu trocknen, an einem weiteren Tag wird gelüftet, dann kommt der Veterinär zur Tupferprobe. Um den Qualitätsanforderungen zu entsprechen, ist die Dokumentation unerlässlich.

Individuelle Beratung

Kein Stall und kein Betriebsleiter ist wie der andere. „Es gibt keinen Standard, den wir nur abspulen“, erklärt Tony Walther: „Für uns ist es wichtig, dass die Tierhalter mit uns offen über die Probleme im Stall sprechen. Nur dann können wir unsere Reinigung und Desinfektion zielgerichtet durchführen und zum Erfolg im Stall beitragen.“

Weitere Informationen gibt es bei Christian Twehues, Telefon 0173 9642919 oder christian.twehues@vita-vis.de.


Kontaktformular
Sprechen Sie uns an!