Erfolgreicher Einsatz für die Eutergesundheit

Matthias Swiontek setzt auf Desintec-Produkte bei seinen Milchkühen

Es ist ganz einfach: Matthias Swiontek pumpt die transparente Flüssigkeit in den Dippbecher, fügt dann die farbige dazu, kurz schütteln – keine Minute hat das Ganze gedauert. Eine Minute, die den 230 Milchkühen und dem 40-jährigen Landwirt einiges an Unannehmlichkeiten erspart. Denn mithilfe des Desintec-Produkts MH Double Sprint D , das Swiontek so schnell zusammenmischt, und des speziellen Einstreuprodukts FloorCal pH12 ist die Zahl der Euterentzündungen bei Swionteks Kühen deutlich zurückgegangen.

Der Betrieb Swiontek

In der fünften Generation führt der vierfache Familienvater den landwirtschaftlichen Betrieb in Lintig/Landkreis Cuxhaven mit Milchvieh und 153 Hektar Land. Als er den Betrieb 2004 von seinem Vater übernahm, standen 120 Kühe in den Ställen. Inzwischen hat Swiontek noch einen weiteren Hof 200 Meter entfernt dazu gepachtet: „Wir hatten Platzprobleme.“ Unterstützt wird er, neben der Familie, von zwei festangestellten Mitarbeitern. „2015 haben wir 10.700 Kilo an die Molkerei abgeliefert“, erzählt Swiontek. Viele Investitionen haben die Swionteks seit der Hofübernahme gestemmt, und es hat sich gelohnt: „Wir sind auf einem guten Weg.“

Boxenhygiene: Mit FloorCal pH 12 ein durchschlagender Erfolg

Daran hat auch Werner Gerken einen Anteil. Der Kundenbetreuer der VitaVis GmbH und der Landwirt lernten sich 2015 auf einer Infoveranstaltung zum Thema „Beste Milch 2.0“ bei der Raiffeisen Weser-Elbe kennen. „Ich suchte im Bereich Eutergesundheit und Boxenhygiene nach Verbesserungsmöglichkeiten“, erinnert sich Swiontek. In den Tiefboxen, die er mit Spänen einstreute und zweimal am Tag reinigte, wollte er das Boxenmilieu verbessern. Die VitaVis stellte auf der Veranstaltung das Produkt FloorCal pH12 vor, einen desinfizierenden Hygienekalk mit hohem pH-Wert und hoher Feuchtigkeitsbindung. „Es war ein durchschlagender Erfolg“, freut sich Swiontek. Stellte er bei seinen Kühen immer wieder Euterentzündungen beidem Einsatz von Spänen fest, war dieses Problem mit der Umstellung auf FloorCal pH12 sofort verschwunden. „Die Zellzahl von sonst 220 bis 250 Tsd. sank auch nach wenigen Monaten auf 150 bis 170 Tsd. und sie geht weiter herunter“, erklärt Swiontek.

Die Eutergesundheit mit MH Double Sprint D verbessert

Werner Gerken war über den Erfolg seines Kunden erfreut, hatte aber noch eine weitere Idee, wie die Eutergesundheit im Stall gesteigert werden kann. Er erklärte Swiontek die Funktionsweise von MH Double Sprint D. Der Vorteil des Zwei-Komponenten-Produkts: „Es hat eine deutlich schnellere Wirkung und ist außerdem sehr pflegend.“ Das Zusammenmischen geht schnell, das Produkt hält dann 13, 14 Stunden. Matthias Swiontek ist inzwischen vom Dippen der Zitzen aufs Sprühen umgestiegen, beides ist mit MH Double Sprint D möglich. Der Landwirt ist froh, beim Thema Eutergesundheit mithilfe von Werner Gerkens Beratung deutliche Fortschritte gemacht zu haben: „Jede Erkrankung kostet bares Geld, jede muss dokumentiert werden. Aber noch entscheidender ist: Milch ist ein hochwertiges Lebensmittel. Hygiene und gesunde Kühe sind da das Wichtigste.“ Dass ihre Produkte dabei nachhaltig helfen, hat die VitaVis GmbH inzwischen schriftlich: Auf der EuroTier 2016 in Hannover wurde MH Double Sprint D mit dem DLG-Gütezeichen ausgezeichnet. In dieser unabhängigen Produktprüfung gelten besonders strenge Kriterien. So wird die pflegende Wirkung auf die Zitzenhaut und -kuppe in einer praktischen klinischen Prüfung an laktierenden Tieren überprüft. Dieter Jürgens, Desintec-Produktmanager für Rind und Schwein, betont: „Für Zitzendesinfektionsmittel ist zusätzlich die Desinfektionswirkung nach EN 1656 nachzuweisen. Die Rohstoffe, die zur Herstellung verwendet werden, haben eine sehr hohe Qualität, in der Regel bei vielen Produkten sogar Arzneimittelqualität. In einer jährlichen Wiederholungsprüfung oder in Stichproben wird die gleichbleibende Zusammensetzung durch die DLG überwacht.“ MH Double Sprint D hat die Prüfer genauso überzeugt wie Landwirt Matthias Swiontek.

Weitere Informationen gibt es bei Dieter Jürgens, Telefon 0251 . 682-1144, Mail: dieter.juergens@agravis.de.

Zur vollständigen AGRAVIS aktuell 1/2017

Zum Video


Kontaktformular
Sprechen Sie uns an!