Betrieb Beckmann setzt auf verbessertes Desinfektionsprodukt

Marius Erning von der Agri V Raiffeisen eG steht dem Betrieb mit 400 Sauen bei allen Fragen zur Desinfektion zur Seite.
Große Würfe sind bei der dänischen Genetik an der Tagesordnung. 15 Ferkel und mehr sind es auf dem Betrieb Beckmann im Durchschnitt. Aufmerksam beobachtet Kristin Beckmann auf ihrem Hof in Borken im Westmünsterland das rege Treiben in einer der Abferkelbuchten. Die Ferkel sind fidel und quirlig. Sie trinken was das Zeug hält. Etwa anderthalb Kilogramm bringen sie bei der Geburt auf die Waage. Über ein Tassensystem wird durch eine Leitung zusätzliche Milch in den Buchten zur Verfügung gestellt. Ab dem zehnten Lebenstag erhalten sie zudem einen Prestarter als Beifutter.

Reinigung und Desinfektion der Abferkelbuchten

Vor der Abferkelung ist eine gründliche Reinigung mit einem hochalkalischen Reinigungsmittel und eine effektive Desinfektion der Abferkelbuchten essenziell. „Im Abferkelstall wird die Grundlage für eine erfolgreiche und gesunde Entwicklung der Ferkel gelegt. Kurz nach der Geburt sind die Tiere am empfindlichsten und vor Erregern weitgehend ungeschützt. Das Immunsystem muss erst langsam aufgebaut werden“, berichtet Kristin Beckmann, die den Hof mit Unterstützung ihrer Familie bewirtschaftet. Daher setzt die junge Landwirtin zur Desinfektion der Abferkelbuchten das neue Zweikomponenten-Präparat Desintec FL-des Allround Pro ein. Dadurch werden Erreger, welche oft ein Grund für Saugferkeldurchfälle sind, vorbeugend bekämpft.

Die Herstellung einer gebrauchsfertigen Lösung ist einfach: Die beiden Komponenten werden im Verhältnis 1:1 eingesetzt. Im Bild: Landwirtin Kristin Beckmann, Agri V Raiffeisen eG-Mitarbeiter Marius Erning und Produktmanager Christian Twehues (v. l.).

„Vier auf einen Streich“ für gesunde Ferkel

„Das Alleinstellungsmerkmal und der große Vorteil von Desintec FL-des Allround Pro ist die Vierfachwirkung: Mit dem Präparat können Tierhalter in einem Arbeitsgang erfolgreich Viren, Bakterien, Pilze und parasitäre Erreger bekämpfen. Dabei ist das Produkt auch bei niedrigen Temperaturen ohne Wirkungsverlust einsetzbar“, betont Produktmanager Christian Twehues bei einem Rundgang durch den Abferkelstall. Eine weitere wichtige Veränderung ist das vereinfachte Anmischen der beiden Komponenten. „Galt beim Vorgängerprodukt noch das Mischungsverhältnis 2:1, so können die beiden Komponenten jetzt 1:1 eingesetzt werden“, ergänzt Marius Erning, Kundenbetreuer der Agri V Raiffeisen eG, die im Westmünsterland und am Niederrhein mit zahlreichen Standorten angesiedelt ist.

Die Jungsauen erhält der Betrieb im Alter von 180 Tagen. Nach einer Quarantäne und Eingliederung werden die Jungsauen mit circa 250 Tagen belegt. Auf dem Familienbetrieb Beckmann setzt eine Sau nach vier Wochen Säugezeit durchschnittlich 32,5 Ferkel im Jahr ab. Dabei wird ein Teil der Ferkel nach dem Absetzen verkauft. In 1.400 betriebseigenen Ferkelaufzuchtplätzen werden die Ferkel bis 28 Kilogramm aufgezogen und an feste Abnehmer verkauft.

Die Landwirtin ist froh, durch die Beratung von Marius Erning einen wichtigen Schritt vorangekommen zu sein. „Nach meinen bisherigen Erfahrungen ist Desintec FL-des Allround Pro hochwirksam. Erfreulich ist, dass die verbesserte neue Version sogar ein bisschen günstiger geworden ist“, berichtet Kristin Beckmann. Die Gesundheit ihrer Ferkel ist für sie schließlich das A und O. „Erkrankungen, zum Beispiel durch E. coli, Spulwürmer und Kokzidien, sind durch die gute Hygiene im Stall deutlich seltener. Dadurch steigen natürlich auch die Erträge.“

Weitere Informationen gibt es bei Christian Twehues, Produktmanager, Telefon 0251.682-89378, christian.twehues@desintec.de.


Kontaktformular
Sprechen Sie uns an!